Sie befinden sich hier

In Patricks Leben steht nicht seine Sehbehinderung im Vordergrund, sondern der Sport, sowie seine Selbstständigkeit. Der Triathlet sieht nur sehr wenig und das nur mit einem Auge, aber seinen Weg hat er immer klar vor sich: Er weitet stetig Grenzen aus, indem er an seine eigenen Grenzen geht. Eines seiner wichtigsten Ziele ist die Inklusion: „Wenn die (Personen, Anm.) in deinem Umfeld die Sehbehinderung eigentlich vergessen, das ist der höchste Grad der Inklusion.“