IHRE SPENDE HILFT

Wir machen das Leben blinder Menschen bunter! Bringen auch Sie Farbe in ein Leben - jede Spende zählt!

  1. DANKE!

Sie befinden sich hier

Themenabend Barrierefreiheit in den Wiener Öffis

Ein junger blinder Mann mit einer Trainerin des BSVWNB, von hinten fotografiert vor einer geschlossenen Straßenbahntür

Bildtext: Ein junger blinder Mann mit einer Trainerin des BSVWNB an der Straßenbahnhaltestelle © Armin Plankensteiner

2016 haben die Wiener-Linien-Fahrzeuge über 77 Millionen Kilometer zurückgelegt, das entspricht 212.000 Kilometer täglich.

Anders gesagt: Wir fahren mit unseren Fahrgästen täglich fünf Mal rund um die Erde. So heißt es auf der Website der Wiener Linien. Dort liest man auch: Damit alle KundInnen mit den Wiener Linien flexibel und sicher unterwegs sein können, war und ist die Barrierefreiheit zentrale Motivation bei der Gestaltung der Fahrzeuge, Stationen sowie der Leit- und Orientierungssysteme.

Besonderes Augenmerk gilt Menschen, die in ihrer Hör- oder Sehkraft oder in ihren körperlichen Bewegungsmöglichkeiten eingeschränkt sind.

Diesem Thema widmen wir unseren nächsten Themenabend; natürlich mit besonderem Augenmerk auf blinde und sehbehinderte Fahrgäste.
Frau DI Ines König ist Verkehrsplanerin bei den Wiener Linien. Einer ihrer Schwerpunkte ist die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung in den Wiener Öffis.

Nach ihrem Vortrag wird sie für unsere Fragen zur Verfügung stehen. Für den gemütlichen Ausklang dieses Abends haben Sie bis 21:00 Uhr die Möglichkeit Getränke und Kleinigkeiten zu essen zu kaufen.

Wann:
Mittwoch, 17. Jänner 2018 / 17:00 Uhr

Wo:
Braille Stuben im Zwischengeschoß
Louis Braille Haus
Hägelingasse 4-6
1140 Wien

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und bitten um Anmeldung bis 3 Tage vor der Veranstaltung im Mitgliederservice unter der Telefonnummer: 01/981 89/110 oder per E-Mail: mitgliederservice@blindenverband-wnb.at 


zurück zu: Aktuelles