Springe zur NavigationSpringe zur SucheSpringe zur PfadangabeSpringe zum InhaltSpringe zum Fußbereich
Inhalt

Aktuelles

Ein E-Scooter steht auf einem breiten Gehsteig, dahinter ist das Burgtheater zu erkennen. An der Lenkstange des Scooters hängt ein Informations-Flyer von LIME
Bildinfo: LIME Scooter mit Parkempfehlung © LIME

Abstellen von E-Scootern: Kooperation von Lime und BSVWNB

Informationskampagne zum korrekten Abstellen von E-Scootern, um Stolperfallen für blinde und sehbehinderte Menschen zu vermeiden.

Zum Tag des weißen Stockes am 15. Oktober:

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich und seine sieben Landesorganisationen veranstalten rund um den internationalen Tag des weißen Stockes am 15.10. zahlreiche Aktivitäten, die die Bedeutung der Themen „Mobilität“, „Verkehr“ und „Barrierefreiheit“ in den Mittelpunkt stellen und ins Bewusstsein der Gesellschaft rücken.

Wiener Schwerpunktaktion E-Scooter

In einigen Fällen können E-Scooter ein großes Hindernis für blinde Menschen darstellen. Daher arbeitet der BSVWNB, der vor dem Sommer die Initiative Rücksicht zu diesem Thema gestartet hat, seit Herbst auch mit dem E-Scooter-Vermieter Lime zusammen.

Gemeinsam entwickelten Lime und der Blindenverband Wien ein Programm, das die Aufmerksamkeit der E-Scooter-FahrerInnen auf die Bedürfnisse blinder Menschen lenken soll.

So wurden an den Lime Scootern temporär Karten mit Parkempfehlungen angebracht, die insbesondere auf blinde MitbürgerInnen aufmerksam machen sollen. Auch innerhalb der Lime App werden künftig die wichtigsten Tipps zum Parken angezeigt.

Obmann Kurt Prall begrüßt diese Zusammenarbeit:

"Als Lime uns um unsere Erkenntnisse bat, stellten wir unsere Expertise gerne zur Verfügung. Dieses Engagement ist vorbildlich und zeigt, wie wir alle gemeinsam mehr tun können, um das städtische Leben so sicher wie möglich zu gestalten."

 

Die wichtigsten Tipps wurden zudem in einer gemeinsamen Aussendung zusammengefasst:

  • E-Scooter gelten als Fahrräder – daher nie am Gehsteig fahren
  • Scooter abseits der Blinden-Leitsysteme parken
  • Hausmauern, Hausecken und Ampelmasten freihalten
  • Tempo immer der Situation anpassen
  • Nur eine Person am Scooter und immer Helm tragen

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite zur Initiative Rücksicht!

Immer wieder einen Neubeginn wagen

Eine Frau mit grauen, langen, zusammengebunden Haaren lacht herzlich in die Kamera.
Portraits

Mitten in der Pandemie zieht Anna Eppel in die Seniorenresidenz Maimonides in Wien. Ein notwendiger Schritt, da sich ihr Sehvermögen drastisch…

Kindermund tut Wahrheit kund

Auf dem taktilen Leitsystem am Gehsteig steht eine Person in Jeans, vor sich den weißen Stock mit der Rollspitze auf einem der Leitstreifen.
Aktuelles

„Mami, was hat die Frau?“ höre ich hinter mir eine Kinderstimme, die ich schätzungsweise einem 4-jährigen Kind zuordne.

Gesetze sind nicht alles…

Zwei geschwungene dicke Linien bilden ein stilisiertes Auge, mit den Buchstaben EBU mittig darin. Text darunter: The voice of blind and partially sighted people in Europe
Aktuelles

... der harte Weg internationaler Lobbyarbeit am Beispiel der Europäischen Blindenunion (EBU)