Springe zur NavigationSpringe zur SucheSpringe zum den BreadcrumbsSpringe zum InhaltSpringe zum Footer
Inhalt
Aktuelles
Drei Führhunde mit Kenndecke oder Führhundegeschirr sitzen freundlich hechelnd nebeneinander im Anton Mayer Saal
Bildinfo: Aida, Polly und Amy © BSVWNB/Elisabeth Pikhart

Führhunde: Wie helfen sie? & Informationsvortrag Erbrecht

Einladung zur Veranstaltung im Rahmen der Woche des guten Testaments der gemeinsamen Initiative „Vergissmeinnicht“.

Montag, 16. September 2019 von 16:00 bis 19:00

Blindenverband WNB, Hägelingasse 4-6, 1140 Wien

Programm:

16 Uhr: Führhunde - Wie helfen die schlauen Tiere blinden Menschen im Alltag? Inklusive Vorführung eines Blindenführhundes

17 Uhr: Informationsvortrag „Alles geregelt? Neues zu Erbrecht, Testament, Patientenverfügung und Vorsorge für den Notfall“

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit Fragen zu stellen und mit Mag. Clemens Fritsch (öffentlicher Notar aus 1130 Wien) zu diskutieren. Unsere Mitarbeiterin vor Ort Mag.a Eva Dürr freut sich ebenfalls, Sie in unserem barrierefreien Haus begrüßen zu dürfen. Nach der Veranstaltung laden wir gern zu einem kleinen Imbiss und Getränken ein.

Gerne reservieren wir einen Platz für Sie und Ihre Begleitung. Wir ersuchen Sie um Ihre Anmeldung bis zum 13. September unter 01/ 981 89-118 oder -330 oder unter spende(at)blindenverband-wnb.at.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Woche des guten Testaments der gemeinsamen Initiative „Vergissmeinnicht“ statt.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte externe Personen. Veranstaltungen zum Thema Führhunde für blinde und sehbehinderte Menschen finden im Rahmen unseres Gremiums für Blindenführhunde statt.

 

Aktuelles
Ein Jugendlicher mit Helm sitzt im vordersten Go Kart, hat die Hände fest am Lenkrad und blickt startbereit in die Kamera. Dahinter richtet sich ein weiterer Jugendlicher gerade im Kart ein.

Die Verrückte Jugend Aktion (VJA) unterwegs auf der Go Kart-Bahn.

Aktuelles
Drei Führhunde mit Kenndecke oder Führhundegeschirr sitzen freundlich hechelnd nebeneinander im Anton Mayer Saal

Einladung zur Veranstaltung im Rahmen der Woche des guten Testaments der gemeinsamen Initiative „Vergissmeinnicht“.

Aktuelles
Ein E-Scooter steht auf einem breiten Gehsteig, dahinter ist das Burgtheater zu erkennen. An der Lenkstange des Scooters hängt ein Informations-Flyer von LIME

Informationskampagne zum korrekten Abstellen von E-Scootern, um Stolperfallen für blinde und sehbehinderte Menschen zu vermeiden.