Springe zur NavigationSpringe zur SucheSpringe zur PfadangabeSpringe zum InhaltSpringe zum Fußbereich
Jetzt spenden! Illustration des Spendenhundens.
Inhalt

Aktuelles

Sechs Personen stehen vor Roll-Ups der Massage und der Beruflichen Assistenz im Vorraum der Außenstelle St. Pölten und lächeln in die Kamera
Bildinfo: Einige Gäste der offiziellen Eröffnung: Silvia Siegl vom Sozialministeriumservice, Stadtrat Dietmar Fenz, BSV WNB-Obmann Kurt Prall, Waltraud Marouschek (NÖGKK), Ronald Söllner (Dachverband NÖ Selbsthilfe) und die Betreiberin des MTL-Zentrums Daniela Arnold. © BSV WNB/Martin Tree

Offizielle Eröffnung der Außenstelle St. Pölten

Der BSV WNB eröffnete am 20. März im MTL-Zentrum im Haus „Verein Wohnen“ seine neue Außenstelle in St. Pölten.

Die Berufliche Assistenz und das Massage-Fachinstitut des BSV WNB sind nun auch einmal pro Woche in St. Pölten vertreten! Die Berufliche Assistenz informiert, unterstützt, berät und begleitet blinde und sehbehinderte Menschen bei der Erlangung und Sicherung eines Arbeitsplatzes. Der neue Massage-Standort bietet zudem einen weiteren Arbeitsplatz für Masseurinnen und Masseure mit Seheinschränkungen und ist, nach vorheriger Terminvereinbarung, vorerst jeden Mittwoch von 8.30 bis 14.00 Uhr geöffnet.

BSV WNB Obmann Kurt Prall betonte in seiner kurzen Ansprache:

„Wir sind von allen Seiten sehr herzlich in St. Pölten empfangen worden. Im Namen aller Beteiligten bedanke ich mich für diese großartige Unterstützung unserer Projekte zur Inklusion blinder und sehbehinderter Menschen am Arbeitsmarkt!“

Der Einladung zur offiziellen Eröffnung sind gefolgt:
Stadtrat Dietmar Fenz, Silvia Siegl vom Sozialministeriumservice, Martin Trattner und Waltraud Marouschek (NÖGKK), Ronald Söllner (Dachverband NÖ Selbsthilfe), Hannes Ziselsberger (Caritas St. Pölten) sowie die Geschäftsführer vom „Verein Wohnen“, Ingrid Neuhauser und Manfred Krammer, die auch gleich ein kleines Einstandsgeschenk überreichten, und die Betreiberin des MTL-Zentrums Daniela Arnold.

 

„Ich bin die Schreiberin“

Eine Frau mit zusammengebundenen blonden Haaren und warmer violetter Jacke steht inmitten von blühenden Blumen eines Blumenmarkts.
Portraits

Das stellt Burgi Bänder, Obmann-Stellvertreterin des Blinden- und Sehbehindertenverbands WNB, immer wieder unter Beweis. Bei vielen Sitzungen verfasst…

Gewalt gegen Frauen mit (Seh-)Behinderung

Ein nach vorne gestreckter Arm mit geballter Faust. Links dahinter an einer Tür zeichnet sich der Schatten eines Rollstuhls ab.
Aktuelles

Am 25. November ist Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, auch "Orange Day" genannt.

„Ein Moment, den man fast nicht beschreiben kann!“

Die vier Geschwister mit zwei "Niki"-Trophäen in feiner Abendgarderobe vor einer Logowand.
Aktuelles

Sagt Veronika Aigner, die heuer zum zweiten Mal zur Sportlerin des Jahres mit Behinderung gekürt wurde. Ihr Bruder Johannes erhielt ebenfalls die…