Springe zur NavigationSpringe zur SucheSpringe zum den BreadcrumbsSpringe zum InhaltSpringe zum Footer
Inhalt
Videoportraits
Eine junge Frau auf einer Dachterrasse: Im Hintergrund sind Häuser zu sehen, sie sitzt auf einer weißen Bank und hält einen weißen Stock in der Hand
Bildinfo: Milena spricht im Video über ihre hochgradige Sehbehinderung und ihr verbliebenes Sehvermögen © BSVWNB/Ferdinand Doblhammer

So sehe ich / Milena - Leben mit Sehbehinderung

Milena ist von Geburt an praktisch blind, kann aber noch zwischen hell und dunkel unterscheiden und mit einem Auge Umrisse wahrnehmen. Sie versucht, ihr restliches Sehvermögen bestmöglich zu nutzen und möglichst selbstständig unterwegs zu sein. Es freut sie aber auch, wenn Menschen nachfragen, ob sie helfen können. Unangenehme oder sogar gefährliche Situationen hat Milena leider auch schon erlebt: „Was ich nicht so gut finde ist, dass sie einen einfach am Arm packen und mitschleifen, mitzerren, obwohl sie überhaupt nicht wissen, wohin ich eigentlich will.“

Aktuelles

Informationskampagne zum korrekten Abstellen von E-Scootern, um Stolperfallen für blinde und sehbehinderte Menschen zu vermeiden.

Portraits

Das findet Marion König. Und auch, dass jede Person die gleichen Möglichkeiten am Arbeitsmarkt haben sollte, gleichgültig ob sie eine Behinderung hat...

Aktuelles

Der gut besuchte Themenabend im September widmete sich einem für blinde und sehbehinderte Menschen enorm wichtigen Bereich: der Orientierung im Wiener...