Springe zur NavigationSpringe zur SucheSpringe zur PfadangabeSpringe zum InhaltSpringe zum Fußbereich
Inhalt

Seheingeschränkt aber nicht unsichtbar: Gewalt gegen Frauen mit (Seh-)Behinderung

31.05.2022

Watschen, Beleidigungen und Co – Gewalt gegen Frauen mit (Seh-)Behinderung. Eine Online-Veranstaltung für Frauen.

„Seheingeschränkt aber nicht unsichtbar“
Das ist der Titel unserer Veranstaltungsreihe für Frauen mit Sehbehinderung.
Als Frau mit Behinderung bin ich oft mit mehrfachen Diskriminierungen konfrontiert. Zum einen, weil ich eine Behinderung habe und zum anderen aufgrund meines Geschlechts.
Umso wichtiger erscheint es mir, dass Frauen sich gegenseitig ermutigen, sich vernetzen und stärken. Empowerment ist das Schlagwort.
Im Rahmen der Reihe „Seheingeschränkt aber nicht unsichtbar“ gibt es Veranstaltungen zu verschiedenen für Frauen relevante Themen: Gesundheit, Selbstbewusstsein, Freizeit, usw.

Frauen und Mädchen mit Behinderung machen – das ist wissenschaftlich mittlerweile gut erforscht – viel häufiger Gewalterfahrungen als nicht behinderte Frauen. Häufig hat das mit Abhängigkeitsverhältnissen zu Betreuer:innen oder Partner:innen zu tun.

Nicht nur körperliche Misshandlungen wie z.B. Schläge sind Gewalt. Deren Formen können sehr unterschiedlich sein und reichen von körperlicher, psychischer, sexualisierter bis hin zu struktureller Gewalt.  
Auch Diskriminierung in verschiedenen Lebensbereichen oder Vernachlässigung gehören dazu.
Je mehr wir darüber wissen, desto besser können wir uns schützen.
Frau Elisabeth Udl und Frau Isabell Naronnig vom Verein NINLIL werden uns dieses wichtige Thema näherbringen.
Was ist Gewalt? Welche Handlungen gehören dazu? Warum kann es für Frauen mit Behinderung so schwer sein, sich zu wehren? Wohin kann man sich wenden, wenn man Unterstützung braucht? – Darüber wollen wir uns unterhalten.

Zeit:
Dienstag, 31.05.2022
18 Uhr (ab 17.45 Einlass in den virtuellen Raum)
Die Veranstaltung wird bis etwa 19.30 Uhr dauern.

Ort:
Ein Ort Ihrer Wahl mit funktionierender Internetverbindung

Bitte melden Sie sich per E-Mail bis spätestens Montag, 30.05.2022 im Mitgliederservice an.
Wir werden Ihnen dann die Zugangsdaten zum Zoom-Meeting zusenden.

Der Vortrag wird aufgezeichnet. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden.
Sollten Sie nicht BSV WNB Mitglied sein, freuen wir uns natürlich auch sehr über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme: Nach der Veranstaltung werden wir Ihre Daten sofort wieder löschen.

Bis dahin alles Liebe
Ihre Marion Putzer-Schimack