Springe zur NavigationSpringe zur SucheSpringe zum den BreadcrumbsSpringe zum InhaltSpringe zum Footer
Inhalt

Jetzt spenden

Text: Gesucht: Hoffnung. Bild: Mutter mit Tochter.

Gesucht: Hoffnung

„Meine Tochter wird nie ein selbstständiges Leben haben!“ Diesen Satz hörte ich vor ein paar Tagen von der Mutter eines kürzlich erblindeten 16-jährigen Mädchens. Ihr Name ist Lisi. Bis vor wenigen Wochen war Lisi eine aufgeweckte Schülerin im dritten Jahr der Handelsschule, als sie plötzlich innerhalb kürzester Zeit fast völlig erblindete.

Von einem Tag auf den anderen wurden sie aus ihrem geregelten Leben geschleudert. 

„Was passiert jetzt mit mir? Kann ich die Schule noch abschließen? Kann ich später überhaupt arbeiten?" 

Lauter Fragen, mit denen sich auch Lisis Mutter quälte. Für sie war es noch schlimmer. Denn sie konnte nichts tun. Bei der ersten Beratungsstunde im Blindenverband flossen viele Tränen. 

Aber unserer Trainerin Andrea gelang es die übergroße Angst zu nehmen! Denn Lisi wird mit viel Training wieder selbstständig werden! Doch bis es soweit ist, muss sie viel Neues lernen. Mutter und Tochter schöpften endlich wieder Hoffnung. 

Jetzt dürfen Lisi und ihre Mutter diese Hoffnung nicht aufgeben! Bitte helfen Sie dem jungen Mädchen. Nur mit Ihrer Unterstützung hat sie die Chance auf eine Zukunft! 

Bitte schenken Sie Lisi und ihrer Mutter Hoffnung!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Herzlichst, Ihr
Kurt Prall, Obmann BSVWNB

Jede Spende zählt! Sie können Ihre regelmäßige Spende selbstverständlich jederzeit und ohne Angabe von Gründen beenden. 

Möchten Sie Ihre Spende steuerlich absetzen? In diesem Fall geben Sie uns bitte Ihr Geburtsdatum bekannt. Weitere Informationen.

Dauerspenden sind selbstverständlich jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar: per E-Mail an spende@blindenverband-wnb.at oder telefonisch unter 01 / 981 89-330.

Die genannten Hilfsleistungen sind Beispiele für unsere Arbeit und für die Verwendung der Spendenmittel im Dienste blinder und sehbehinderter Menschen.