Springe zur NavigationSpringe zur SucheSpringe zum den BreadcrumbsSpringe zum InhaltSpringe zum Footer
Inhalt

Spendenverwendung

Dank Ihrer Hilfe! Endlich wieder selbstständig leben können ...

Sabine G. ist 47 Jahre alt und hat ihr Augenlicht verloren. Das Wichtigste, ist dass Sabine jetzt wieder lernt, in ihrer eigenen Wohnung zurecht zu kommen. Bei unseren Trainerinnen lernt sie alltägliche Aufgaben wie Kochen, Putzen oder Nähen neu.

Dieses Training lebenspraktischer Fähigkeiten (LPF) ist teuer und muss zum Großteil aus Spenden finanziert werden. Wir helfen Menschen wie Sabine, im Alltag selbstständig und ohne fremde Hilfe leben zu können.
 

Mobilität für ein selbstbestimmtes Leben

Seit einem Unfall ist Klaus H. stark sehbehindert. Für den 51-jährigen Wiener war plötzlich nichts mehr wie zuvor!Wie soll er jemals wieder alleine einkaufen gehen? Wie quer durch die Stadt fahren, um Freunde zu besuchen?

Beim uns erhält er nun Mobilitätstraining. „Auch wenn es sehr schwer war und lange gedauert hat, aber mittlerweile finde ich mich in den Straßen rund um meine Wohnung wieder zurecht“ so Klaus H.

Mobilitätstraining ist sehr wichtig für blinde und sehbehinderte Menschen und steht daher im Zentrum unseres Hilfsangebotes.
 

Sicherheit beim Spenden durch das Spendengütesiegel

Der verantwortungsvolle und effiziente Umgang mit Spenden ist uns sehr wichtig. Als Träger des österreichischen Spendengütesiegels wird der Blinden- und Sehbehindertenverband regelmäßig von einem unabhängigen Wirtschaftstreuhänder (ALLAUDIT Brauner+Partner SteuerberatungsgesmbH) auf die Zweckmäßigkeit der Mittelverwendung geprüft. Ebenso wird jährlich die sparsame Haushaltsführung sowie die transparente und ordnungsgemäße Verwendung der Spenden überprüft und bestätigt.

Verantwortlich für die Verwendung der Spenden: Obmann Kurt Prall

Verantwortlich für die Spendenwerbung: Blinden- und Sehbehindertenverband WNB

Datenschutzbeauftragter: Dr. Werner Pilgermair


Jahresbericht

Unseren aktuellen Jahresbericht können Sie hier finden.