Sie befinden sich hier

Psychotherapie im Louis Braille Haus

Um blinden und sehbehinderten Menschen und deren Angehörigen in belastenden Situationen den Zugang zu kompetenter Beratung und Begleitung zu erleichtern, bieten wir unseren ordentlichen Mitgliedern ein kostenloses, unverbindliches Erstgespräch bei einer Psychotherapeutin. 

Beratungs- und Therapieangebot

Unsere Beratung und Psychotherapie richtet sich sowohl an EinzelklientInnen, Paare, (Teil-) Familien und Gruppen, sowie an blinde und sehbehinderte Personen und deren Angehörige.

Die Dauer der Begleitung, als auch die Inhalte, das Stundenausmaß und der Zeitabstand zwischen den Sitzungen richten sich nach den jeweiligen Bedürfnissen der KlientInnen.

Schwerpunkte

Wie alle Menschen, haben auch blinde und sehbehinderte Personen und deren Angehörige mit Problemen im Alltag, in Beziehungen oder am Arbeitsplatz zu kämpfen. Darüber hinaus ergeben sich aber zusätzliche Belastungen, Krisen oder Hindernisse, die in direktem Zusammenhang mit der Behinderung stehen.

Im Rahmen der Psychotherapie geht es darum, bei den KlientInnen einen Zustand der Entlastung zu erreichen, Krisen zu entschärfen oder Probleme anders anzugehen und damit neue Lösungen zu finden.

Die Therapie kann eine wertvolle Unterstützung dabei leisten, unter kompetenter Anleitung, ein realistisches Selbstbild zu erarbeiten und bisher unentdeckte, auch durch die Behinderung neu entwickelte, Fähigkeiten bewusst zu machen und diese zu nutzen.

Terminvereinbarung

Als ersten Schritt wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Sozialberaterin.

Diese stellt dann einen Kontakt zu einer Psychotherapeutin (Frau Dr. Forer oder Frau Mag. Weingartshofer) her.