Sie befinden sich hier

Diabetische Retinopathie

Bildtext: Sichtweise Diabetische Retinopathie
Bildtext: Sichtweise Diabetische Retinopathie.

Die Zuckerkrankheit ist eine DER Allgemeinerkrankungen, die Folgeschäden am Auge hervorrufen. Im Laufe der Erkrankung kommt es häufig zu Veränderungen an den Blutgefäßen, von denen auch die Augen betroffen sind. Die Diabetische Retinopathie ist eine chronische Durchblutungsstörung der Netzhaut (Retina), durch die das Sehen beeinträchtigt werden, bis hin zur Erblindung führen kann.

Symptome

Diese Krankheit wird oft sehr spät erkannt, da sie über lange Zeit symptomlos ist. Erst wenn die Erkrankung sehr weit fortgeschritten ist, hat der Betroffene ein stark eingeschränktes Sehvermögen.

Bei einem Teil der Patienten kommt es zu herdförmig auftretenden Gefäßveränderungen, kleinen Blutungen in die Netzhaut und Ablagerungen von Fettsubstanzen. Schließlich werden bei manchen Betroffenen ausgedehnte Gefäßverschlüsse oder Schwellungen mit Fettablagerungen im Sehzentrum ausgebildet. Durch Gefäßwucherungen kommt es zu Blutungen in den Glaskörperraum.

Formen

Einfache oder Hintergrunds-Retinopathie

Hier treten kleine Netzhautblutungen auf und es gibt eine vermehrte Ablagerung von Fettsubstanzen.

Fortschreitende oder proliferative Retinopathie

Hier kommt es zur Bildung neuer Blutgefäße, die in das Auge hineinwachsen und Blutungen im Augeninneren hervorrufen.

Therapie

Je früher die diabetische Retinopathie erkannt wird, umso besser sind die Erfolge in der Behandlung! Diabetiker sollten grundsätzlich regelmäßig zu einem Augenarzt gehen.

Laser-Therapie (Laserkoagulation)

Bei Gefäßwucherungen werden die äußeren Netzhautareale verödet. Dies trocknet die Wucherungen aus. Laserbehandlungen sind nahezu schmerzlos und müssen je nach Stadium der Erkrankung wiederholt werden.

Vitrektomie

Im weit fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung steht die Vitrektomie als neues Operationsverfahren zur Verfügung. Dabei werden Glaskörperblutungen und Wucherungen entfernt, die eventuell abgehobene Netzhaut wiederangelegt und eine Laser-Therapie durchgeführt. Bei günstigem Verlauf kann eine brauchbare Sehschärfe wiederhergestellt werden.

Vorbeugung

  • Regelmäßig zum Augenfacharzt gehen!
  • Diabetiker sollten den Blutzuckerwert optimal einstellen
  • Blutdruck kontrollieren
  • Auf das Rauchen verzichten
  • Vitaminreiche, ballaststoffreiche und fettarme Kost
  • Viel Bewegung

Mehr Informationen über Diabetes finden Sie auf der Website der ADA - Aktive Diabetiker Austria