IHRE SPENDE HILFT

Unser umfangreiches Angebot für blinde und sehbehinderte Menschen finanzieren wir durch Spenden. Bitte unterstützen auch Sie uns - mit z.B. 15 Euro für Hilfsmittel. Jede Spende zählt!

  1. DANKE!

Sie befinden sich hier

Das Auge im Fokus 3

Bildtext: Titelseite der Broschüre "Das Auge im Fokus 3"
Bildtext: Titelseite der Broschüre "Das Auge im Fokus 3".

Genetisch vererbbare Augenerkrankungen

Nach unseren beiden in den letzten Jahren erschienenen Augenbroschüren zu den sieben häufigsten Augenerkrankungen (Das Auge im Fokus 1) und den acht häufigsten Augenentzündungen (Das Auge im Fokus 2), widmet sich die seit Herbst 2014 vorliegende dritte Broschüre einer Vielzahl von genetisch vererbbaren Augenerkrankungen.

Die Autoren Dr. Stefan Sacu und Dr. Berthold Pemp haben diesmal die wesentlichen Fakten zu Erbkrankheiten, die das Auge betreffen, zusammengefasst und erneut danach getrachtet, wie in den bisherigen Ausgaben die Informationen fachlich fundiert und doch verständlich aufzubereiten. Die bewährte Struktur der einzelnen Kapitel mit der Gliederung in die Bereiche „Symptome“, „Untersuchung“ sowie „Vorbeugung und Behandlung“ hilft, sich in die zugegebenermaßen nicht ganz einfache Materie einzulesen.

Es lohnt sich aber, einen Blick hinter die Ursachen von Sehbehinderung oder Schwachsichtigkeit zu werfen, die auf erbliche Veranlagung zurückzuführen ist. Sicher ist es (noch?) mehrheitlich dem Genre der Science Fiction zuzuordnen, Gendefekte einfach mittels Gentherapien aus der Welt zu schaffen. Doch was genau zu welcher Art der Beeinträchtigung führt, ist allgemein ein wissenswertes Thema und im Speziellen etwa in manchen Fällen bei der Familienplanung relevant.

Und wie bei jeder Form der Sehbehinderung gilt es natürlich, nach Möglichkeit den Krankheitsverlauf zu stoppen oder zumindest zu verlangsamen, und jedenfalls alles zu tun, um das verbliebene Sehvermögen optimal zu nutzen. Die Fachkräfte des BSVWNB unterstützen Betroffene hier individuell dabei, trotz starker Sehbehinderung oder Blindheit ein Optimum an Selbstbestimmtheit zu erreichen.

Mehr im Heft

1. Farbsinnstörungen

2. Hornhautdystrophien

3. Angeborene Katarakt

4. Frühkindliches Glaukom

5. Hereditäre Optikusatrophien

6. Netzhautdystrophien

7. Angeborene Netzhautspaltung

8. Makuladystrophien - Pigmentepithelschichtanomalien

9. Tumore mit genetischem Hintergrund

10. Syndrome mit Augenbeteiligungen

Herausgeber:

BSV Wien, Niederösterreich und Burgenland

Wenn Sie Interesse an unserer Broschüre haben, senden Sie bitte eine e-mail an info@blindenverband-wnb.at oder rufen Sie die Tel.Nr. 01/981 89-101.

Wir senden Ihnen gerne unsere Informationsmaterialien zu.